Naturschutzring

Dümmer e.V.

Einflug der Birkenzeisige

 

 

Im Winter 2017/2018 kam es in Deutschland überall zu einem Einflug von Birkenzeisigen, auch im Dümmergebiet. Der Grund für den Einflug soll in einem schlechten Nahrungsangebot in den traditionellen Überwinterungsgebieten liegen.

 

Meist handelt es sich um den Taigabirkenzeisig, bei dem das Männchen neben dem roten Klecks auf der Stirn eine rosafarbene Brut zeigt. Aber auch einzelne Polarbirkenzeisige wurden gesichtet. Die Vögel kommen in reinen Schwärmen von über 100 Vögeln vor, oft sind sie aber auch in gemischten Trupps unterwegs, mit Erlenzeisigen oder Stieglitzen. Ihre Stimme ist kaum von der Stimme der Erlenzeisige zu unterscheiden.

 

Typisch ist das rastlose Verhalten mit hektischem Auffliegen. Darin gleichen sie den vertrauteren Erlenzeisigen. Als Nahrungsbäume stehen Erlen hoch im Kurs, deshalb lohnt sich der Blick nach oben in die Baumkrone. Da Erlen an vielen Stellen im Dümmergebiet vorkommen, ist fast überall mit Birkenzeisigen zu rechnen. Besonders häufig wurden sie im Bereich Olgahafen am Nordwestufer des Sees beobachtet.

ÜBER UNS
20 JAHRE NATURSCHUTZ

AUFGABEN

TÄTIGKEITSGEBIET

VERÖFFENTLICHUNGEN

SPENDEN

PRAKTIKUM / FÖJ

PROJEKTE

ARTENSCHUTZ

MAßNAHMEN

WEIßSTORCH

FISCHADLER

LAUBFROSCH

FORSCHUNG

ANGEBOTE
VERANSTALTUNGEN

NATURELEBEN FÜR
KINDER

NATURERLEBEN FÜR ERWACHSENE

NATURGARTEN

 

INFOS
INFOMATERIAL ARTENINFOS
 

PRESSE

IMPRESSUM

 

KONTAKT
Naturschutzring Dümmer e.V.

Am Ochsenmoor 52

49448 Hüde

naturschutzring.duemmer@t-online.de

www.naturschutzring-duemmer.de

IIBAN: DE19 2658 0070 0831 4500 00

BIC: DRESDEFF265

Ein Trupp Birkenzeisige am Straßenrand (Foto: U. Marxmeier)

Video über einen Trupp Birkenzeisige auf unserer Facebook-Seite